Tag-Archiv | Tütenrüsche

DIRNDL Sew-Along *2

*Wir haben uns entschieden: Schnitt und Stoff werden vorgestellt*

Den Schnitt hab ich das letzte Mal schon gezeigt, aber trotzdem nochmal: es ist das Modell „Michaela“ aus der Dirndlrevue 2013 mit dem rückwärtig angeschnittenen Kragen

002

Der Schnitt ist schon abgepaust… (das find ich beim Dirndl-nähen ja am tollsten: man braucht so wenig Schnittteile…) 😉

009

Die Stoffwahl ist diesselbe geblieben: weisser Baumwollstoff für die Bluse (für die ich allerdings noch keinen richtig passenden Schnitt gefunden habe…), den grau-blauen Brokat für das Oberteil und der Rock wird definitiv schwarz! (…und grad fällt mir auf, dass ja noch der Stoff für das Oberteil-Innenleben fehlt… tz) ^^

004

Letzte Woche hab ich mich nach einem  Stoff für die Schürze umgeschaut… es ist gar nicht so einfach, etwas  zu finden, das passt und mir auch gefällt! :-/ Einen gemusterten Stoff in einem passenden grau/blau hab ich überhaupt nicht gefunden, was farblich gut passen würde, mir aber für mich nicht gefällt, ist rosa oder lila… Zum Schluss blieb dann eine Alternative: ich werde die Schürze aus einer schwarzen Spitze unterlegt mit einem einfärbigen Stoff nähen; wenn man nämlich einen einfärbigen Stoff (-auch rosa oder lila!) drunterlegt, macht das wieder einen ganz anderen Effekt! Gut passen würden auch grau oder dunkelblau… Das Bild unten mit der Spitze ist nur ein Beispiel… ich werde in diesem Fall das Kleid zuerst nähen und dann erst nochmal nach Stoffen für die Schürze schauen; so kann ich mir das  nicht richtig vorstellen und mich schon gar nicht entscheiden…

 

 

schwarzer Spitzenstoff

Beim Oberteil werde ich auf Knöpfe und Knopflochleiste verzichten, obwohl so silberne, schön gearbeitete Knöpfe schon toll wären… Aber da ich ja nur sehr knappe Reste dafür habe 😉 wird es diesmal eins mit Reissverschluss werden. Es gibt auch keine Froschmäulchen oder sonstige Rüschen. Vielleicht eine schwarze Borte oder Schnur als Zierde am Ausschnitt; aber das werde ich auch später entscheiden.

Apropos Froschmäulchen: wer mag, HIER hab ich mal eine Anleitung dafür gebastelt! 😀 …und DA gleich noch eine für die Tüten- oder Herzrüsche!

Die anderen DIRNDL-NÄH-DAMEN haben ihre Auswahl schon vorgestellt -nämlich auf dem MMM Blog und ich geh jetzt auch gleich dort stöbern! 😀

 

 

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

Tütenrüsche #Anleitung

Für LUISA und alle, die immer schon eine Anleitung dafür gesucht haben! 😉

Die Tütenrüsche ist neben den Froschmäulchen eine der beliebtesten Borten, die man hauptsächlich an Dirndlausschnitten findet… die Anleitung für die Froschmäulchen hab ich schon mal eingestellt; nämlich DA!

Jetzt gibts die Anleitung für die Tütenrüsche (auch Herzrüsche genannt) und so schaut sie aus:

Ich hab einen 6cm breiten Schrägstreifen zugeschnitten und ihn so gebügelt, dass sich die Kanten auf der Rückseite 5mm übereinanderlegen. (Die Breite vom Streifen ist dann 2,5cm!) Auf der Mitte alle 2,5cm und dazwischen am Rand Punkte (mit Kreide) anzeichnen. Ich hab Bleistift verwendet, dass man die Punkte auf dem Stoff besser sieht!

So soll es dann aussehen:

Beim Nähen vom mittleren Punkt -zum linken -zum rechten Rand und zurück zur Mitte- stechen, fest anziehen und vernähen. Dann zum nächsten unteren Punkt in der Mitte stechen und weiter wie vorher!

Das wars auch schon! 😉

Zum Schluss muss man die Rüsche dann mit Hand von links hohl aufnähen.

Zur Berechnung der Streifenlänge: mein Schrägstreifen war 50cm lang, die fertige Borte zum Schluss ca. 35cm lang und etwa 2cm breit. Um die Borte als Zierde für  einen Dirndlausschnitt zu verwenden,  finde ich sie  eher etwas zu grob und breit. Ein bisschen schmäler und feiner dürfte sie schon sein… aber das müsste man vielleicht einfach mal ausprobieren… Wenn man einen schmäleren Streifen oder ein Band nimmt, dann sollte man auch die Punkte in kleinerem Abstand zueinander aufzeichnen (z.B. Bandbreite =Punktabstand!)

Viel Spass beim Nacharbeiten! 🙂

Und -wie immer,- bei Fragen einfach melden; ich helfe gerne weiter!  😉