Tag-Archiv | Taft

…noch mehr Dirndl-Taschen :-)

In der letzten Zeit sind mehrere Dirndl-taschen entstanden… beliebte Kombinationen sind:

*Braun mit grün oder türkis:

007

*Dunkelblau mit rot oder hellblau-grün:

004

…und die Klassiker wie immer: schwarz mit rot-schwarz, grün, dunkelrot, pink…

011   012

 

 

 

 

 

 

 

…oder schwarz mit schimmerndem Taft in rot/grün oder lila:

009

 

Und ein Allroundmodell, das überall dazu passt 🙂

020

Auftrennen oder nicht auftrennen…

…das ist hier die Frage…^^

Das blaue Dirndl wird so langsam zur never ending story…  😦

Aber der Reihe nach ganz von vorne: …ihr erinnert euch vielleicht; das  Dirndl sollte eigentlich zur Hochzeit meiner Schwester fertig sein. Die war am 3. September, also vor 2 Monaten(!!!) Das Oberteil hab ich zwar rechtzeitig fertiggekriegt, aber nur mit einem Dirndloberteil bekleidet kann man ja schlecht auf eine Hochzeit gehn… 😉  (deshalb hab ich ein anderes angezogen…)  Nach der Hochzeit musste  ich mich erstmal vom Brautkleid-nähen erholen… dann war die Nähmaschine bei der Reparatur und vor 2 Wochen hab ich mich dann endlich wieder soweit in Schwung gebracht, den Stoff für den Rock zu fälteln und ihn an das Oberteil zu nähen!

Hier der Beweis  😉  (…alles leicht unförmig, weil nur schnell auf den Bügel gehängt):

So. Jetzt fehlt nur noch… -genau!  Die Schürze!

Womit wir beim eigentlichen Thema angekommen sind! Ich wollte den Dirndlschurz von Hand reihen, das heisst ich nehme einen Streifen Karostoff und lege ihn auf der Rückseite an die obere Stoffkante und stichle von Hand und immer in regelmässigem Abstand 5 Reihen immer an dem kleinen Karo entlang… genau wie unten auf dem Foto bei einem dunkelroten Seidenschurz

Wenn man dann den Stoff durch Anziehen der Fäden in kleine Fältchen legt und die Schürze so in die gewünschte Weite bringt, dann schaut das normalerweise (wenn die ursprüngliche Stoffbreite weit genug ist und man auch sonst alles richtig macht) so aus: (sorry, leicht unscharf…):

ABER: diesmal schaut das so aus:  😦

Nochmal detailierter (in *örks* Blitzlichtfarbe):

Der Stoff wirft sich irgendwie auf und legt sich nicht ordentlich in Falten; trotz Geradeziehen lässt er sich nicht bändigen… Ich hab diesselbe  Stoffbreite  verwendet wie bei der roten Seidenschürze (was total ausreichend  hätte sein sollen, da der blaue Stoff sogar eher noch dicker ist), auch den Streifen Karostoff doppelt genommen, so dass ich beim Zusammenziehen  genügend Volumen erreiche um die Falten eng aneinanderschieben zu können und sie ausreichend auszufüllen. Ich finde es bei handgereihten Schürzen am schlimmsten, wenn die Reihfäden zwischen den Falten durchblitzen…

Und jetzt hängt die halbfertige Schürze hier…  Jedesmal wenn ich sie anschaue, ärgere ich mich;  soll ich es so lassen und die Schürze fertignähen…,  oder -wonach die Perfektionistin in mir verzwifelt ruft: alles nochmal auftrennen und die ganze unendliche Stichelei nochmal von vorne beginnen …???!!!???

…ich weiß es einfach nicht… :-/

Geburtstags-Tasche

Letzte Woche ist -zur Abwechslung neben der ganze Strickerei- auch mal wieder eine Tasche entstanden!

Ein Geburtstagsgeschenk  sollte sie sein und ist (wie bei mir halt so oft) zwischen Anziehn und aus dem Haus gehn im letzten Moment fertiggeworden…  😉

Schwarz, mit Taftrüschen und  Reißverschluss:

Weihnachtsdeko im Trachtenhit!

Bei der Arbeit haben wir uns gedacht, dass wir auch ein bisschen Weihnachtsschmuck gebrauchen könnten.  Also hab ich  meine grauen Zellen angestrengt …     😀

Man nehme:

*Reste von gekürzten Lederhosen

*Horn- und Metallknöpfe

*goldbestickten roten Taft (der daheim herumliegt)

*übriggebliebene Trachtenschuhlitzen

* etwas Fantasie …und so schaut das dann aus:   😉

Outfit + Tasche II

Elegante Jacke (diesmal selbstgenäht) aus  changierendem Taft in meiner Lieblingsfarbkombi rot -schwarz!

Die Jacke habe ich vor ungefähr 2 Jahren fertiggenäht; der Stoff ist sowas von bockig und nicht flexibel, dass ich nach vielem Herumärgern und Fluchen  schon mal alles für ein Jahr in eine Ecke geschmissen hatte… Dann haben  aber doch mein Ehrgeiz, der Gefallen am Stoff und meine Geduld gesiegt…!!! 😉

SepOkt 111

Und das ist die Tasche dazu – aus demselben Stoff, mit seitlich eingezogenen Satinkordeln und selbstgehäkelter Borte:

SepOkt 114

SOMMERTASCHEN

ca. 20x30cm, Bw gem. weiss-gold +Rüschen

35x30cm, Taft rot-schwarz, schwarzes Häkelmotiv + Samthenkel

45x25cm, lila Bw.satin +silber bestickter Tüll +Eisenringe

28x20cm, Jeans+ Satinrüschen

38x30cm, Bw creme+ Rosen

38x20cm, Leinen (+Reißverschluß)

40x30cm, Bw hellblau + Rosen, Bambusringe groß

45x30cm, Bw, Patchwork, Bambusringe groß

35x30cm, Bw +Rosen, Bambushenkel

40x35cm rot+ cremefarbene Spitze und Satinband

20x20x20cm, Tischtuchfolie

45x30cm Garn gestrickt, Bambusringe groß