Tag-Archiv | Handarbeit

Rolletui

…ja, ich lebe (und nähe!) noch 😉 Wenn auch momentan fast nur bei der Arbeit…  Trotzdem hab ich zwischendurch auch zuhause mal etwas geschafft; nämlich ein Rolletui für eine Bekannte in dem 76 Röllchen mit Globuli Platz finden:

Zum Einsatz gekommen ist wieder der tolle Stoff aus dem blau-gelben Möbelhaus,  dazu schwarzer Baumwollstoff, ein Möbelstoffrest (für innen), Gummiband, pinke Bindeschnur und  Ripsband zum Einfassen.

me made mittwoch *Lieeeeeeblingstasche ♥

Eigentlich wollte ich ja heute mein neues Jerseyshirt ausführen, aber angesichts der aktuellen Temperaturen hab ich das lieber gelassen… (Dann halt nächste Woche… hoffentlich!) 😉

Ich zeig euch hier ein Foto vom Sonntag (und den letzten Wochen) und ihr seht richtig: Unten Regen, weiter oben SCHNEE! Und das, nachdem  es auch schon Tage mit  fast sommerlichen Temperaturen  gab…

Deshalb heute immer noch die warme Jacke, und -wie so oft- dabei: meine absolute Lieblingstasche 😀

Unten ist sie besser zu sehen; eine Umhängetasche aus grauem Möbelstoff mit Schwarz-Weiß Fotodruck  und Tüllspitze… mittlerweile ist sie nicht mehr sooo schön wie auf dem Foto; ein bisschen abgenützt vom vielen Gebrauch aber das macht fast gar nix, ich liebe sie trotzdem! ♥ ♥ ♥

Alle anderen selbstgemachten (Lieblings-) teile wie jeden Mittwoch HIER! 🙂

Ein Stoff, viele Gesichter…

Den Stoff aus dem blau-gelben Möbelhaus kennen sicher schon viele von euch… ich finde ihn einfach fantastisch! 😀 Egal, wie (oft) man ihn verwendet; er schaut immer wieder anders aus!

Umhängetasche Nr.1 so:

…und Umhängetasche Nr. 2 so:

Dann noch 2 die Einkaufstaschen mit allen 4 verschiedenen Seiten:

Nadelstreifen – 2 in 1

Heute hab ich nach langer Zeit endlich mal wieder eine Tasche genäht!  Eine Umhängetasche mit Nadelstreifen-Einsatz, längenverstellbarem Träger zum Umhängen und 2 kurzen Henkeln zum in der Hand tragen; …was will frau mehr?!  😀

(das Bild leider in lausiger Handyfotoqualität, weil die Digi beim Doktor ist… 😦 )

Award

Es ist schon ein bisschen länger her, dass ich diesen Award von lanaria bekommen habe… Vielen Dank dafür! 🙂

Die Regeln sind:

1. Verlinke die Person, von der du den Award bekommen hast!
2. Liste 7 Dinge über dich auf!
3. Vergebe den Award an 7 weitere Personen!

Ok, die erste Aufgabe war leicht  😉  

Bei zwei wirds schon schwieriger… 7 Dinge über mich, hmmm…:

*  ich kann mir ein Leben ohne Nähen oder andere Hand-Arbeiten gar nicht vorstellen

* ich bin ein ziemlich geduldiger Mensch

* ich träume von einem eigenen Nähzimmer mit Regalen für meine ganze Stoffsammlung und einem großen Arbeitstisch 😉

* ich mag gern bügeln

* ich liebe meine Arbeit, weil sie gleichzeitig mein Hobby ist

* ich gehe selten ohne Fotoapparat irgendwohin

* meine liebste Jahreszeit ist der Sommer

Den Award gebe ich weiter an:

chrisTaschl

claud

griseldis

muckeltiger

nähen und mehr

berry

stelladelsud

Diese 7 Blogs bzw. die Personen die dahinter stehn, sind eine Bereicherung in meinem virtuellen Leben -wenn man das so sagen kann 😉 – und auf diesem Weg  möchte ich das mal festhalten. Eigentlich gibt es da ja auch noch andere;  aber diese 7 begleiten mich schon länger, einige schon seit Beginn meiner Bloggerzeit. 

Ohne euch wär`s nur halb so schön! 😉

Auch wenn das jetzt vielleicht gegen den Grundgedanken des Awards geht, verpflichte ich aber niemand von euch, diese 3 Punkte unbedingt auszuführen; ich weiss, dass viele diese Art von Kettenbrief-aktionen nicht unbedingt gerne haben und möchte niemand zu etwas zwingen, was er nicht mag oder wofür manchmal auch schlicht und einfach die Zeit fehlt! 😀  

me made mittwoch *premiere*

Schon oft bei Cat und Kascha bewundert,  auf demselben Weg schon viele neue und tolle Blogs entdeckt…   und bei mir heute Premiere!!!   Endlich hab ich`s auch mal geschafft, mitzumachen beim  „Me Made Mittwoch“ 😉

Angesichts der aktuellen Temperaturen hab ich einige andere Projekte beiseite gelegt und gestern diesen Pulli -oder doch eher Kleid…?! zugeschnitten. Es war schnell genäht, in die linke Seite hab ich einen Reissverschluss eingearbeitet weil der dicke Wollstoff nicht wirklich elastisch ist und den original runden Ausschnitt in einen U-Bootausschnitt umgeändert. Der Schnitt ist die Nr 116 aus der bur.da 12/ 96; eigentlich ohne Ärmel, den Schnitt dafür  hab ich mir von irgendwoanders ausgeliehen… 😉  

Ok, es ist  kein Modell aus der Serie  „Zum-Umfallen-schön!!!“ geworden; aber was solls: manchmal muss es einfach nur zweckmässig sein und in diesem Fall hab ich das gleich 2x geschafft: einmal ein wirklich warmes Kleidungsstück das mich vor dem sonst sicheren Erfrierungstod rettet 😉  und im Projekt „STASH-ABBAU“ bin ich auch wieder einen Schritt weiter!

 

Mit Baktus, auch selbgestrickt…

…und fast zu schade nur für innen, hier die  rosige  Ärmel-innenansicht: 😉

  

Ich bin also bestens gerüstet für die frostigen Temperaturen draussen; und die vieeeelen anderen Me-made-Kreationen könnt ihr wie immer bei  Cat und Kascha bewundern!!!