Tag-Archiv | Dirndlschürze

Rotes Dirndl komplett :-)

Für Luisa, Gertrud und alle anderen! 😉

 

Werbeanzeigen

…Hallo mal wieder! :-)

Schon über einen (!) Monat ist es her, seit ich den letzten Post geschrieben hab… (und das Kleid aus demselben immer noch nicht fertig)  😦  

Mit der geplanten (Kleider-) Näherei geht es gar nicht so, wie ich eigentlich wollte…  Saunamässige 😉  Temperaturen, kaum Zeit und Lust zum Nähen und andere unangenehme Ereignisse sind für  mehr als 5 begonnene Projekte nicht wirklich förderlich.

Wenigstens hab ich jetzt ein paar schnelle Sachen fertiggekriegt; nämlich eine neue Schürze aus einem wunderschönen weißen Baumwollstoff mit allerliebsten roten Rosen zu meinem roten Dirndl:

…und auch noch einen Unterrock dazu!

Nicht neu, aber absolut passend dazu mein weißes Häkeltäschchen; das will ich euch auch nicht vorenthalten 😉

me made mittwoch *nochmal kariert

…oder: Dirndl goes Punk! 😎

Heute gibts die Auflösung zu diesem Bild:

Meine aktuelle Nähmotivation ist z.Z. die Verkleinerung meines riesigen Stofflagers; an Ideen und dem passenden Stoff dafür mangelt es ja nicht (eher manchmal an der Zeit…) und mir war letzthin wohl etwas punkig zumute, als ich überlegte, was ich aus diesem Schottenkaro machen könnte ^^ … Herausgekommen sind Bluse und Schürze zu meinem schwarzen Dirndl, das ich viel bei der Arbeit trage und so ist es mal wieder fast wie ein  „Neues“ !  😉

…es ist halt ein bisschen schwierig, ein Foto von frau selbst IM Dirndl zu machen, wenn sie allein Zuhause ist… deshalb heute Fotos mit Puppe 😉  Und sobald mir jemand mit einem Fotoapparat in der Hand  über den Weg läuft, wenn ich das nächste Mal im Dirndl unterwegs bin, dann kriegt ihr davon auch noch ein Foto, versprochen!  😉

Die anderen  „me mades“ heute bei Meike!

Auftrennen oder nicht auftrennen…

…das ist hier die Frage…^^

Das blaue Dirndl wird so langsam zur never ending story…  😦

Aber der Reihe nach ganz von vorne: …ihr erinnert euch vielleicht; das  Dirndl sollte eigentlich zur Hochzeit meiner Schwester fertig sein. Die war am 3. September, also vor 2 Monaten(!!!) Das Oberteil hab ich zwar rechtzeitig fertiggekriegt, aber nur mit einem Dirndloberteil bekleidet kann man ja schlecht auf eine Hochzeit gehn… 😉  (deshalb hab ich ein anderes angezogen…)  Nach der Hochzeit musste  ich mich erstmal vom Brautkleid-nähen erholen… dann war die Nähmaschine bei der Reparatur und vor 2 Wochen hab ich mich dann endlich wieder soweit in Schwung gebracht, den Stoff für den Rock zu fälteln und ihn an das Oberteil zu nähen!

Hier der Beweis  😉  (…alles leicht unförmig, weil nur schnell auf den Bügel gehängt):

So. Jetzt fehlt nur noch… -genau!  Die Schürze!

Womit wir beim eigentlichen Thema angekommen sind! Ich wollte den Dirndlschurz von Hand reihen, das heisst ich nehme einen Streifen Karostoff und lege ihn auf der Rückseite an die obere Stoffkante und stichle von Hand und immer in regelmässigem Abstand 5 Reihen immer an dem kleinen Karo entlang… genau wie unten auf dem Foto bei einem dunkelroten Seidenschurz

Wenn man dann den Stoff durch Anziehen der Fäden in kleine Fältchen legt und die Schürze so in die gewünschte Weite bringt, dann schaut das normalerweise (wenn die ursprüngliche Stoffbreite weit genug ist und man auch sonst alles richtig macht) so aus: (sorry, leicht unscharf…):

ABER: diesmal schaut das so aus:  😦

Nochmal detailierter (in *örks* Blitzlichtfarbe):

Der Stoff wirft sich irgendwie auf und legt sich nicht ordentlich in Falten; trotz Geradeziehen lässt er sich nicht bändigen… Ich hab diesselbe  Stoffbreite  verwendet wie bei der roten Seidenschürze (was total ausreichend  hätte sein sollen, da der blaue Stoff sogar eher noch dicker ist), auch den Streifen Karostoff doppelt genommen, so dass ich beim Zusammenziehen  genügend Volumen erreiche um die Falten eng aneinanderschieben zu können und sie ausreichend auszufüllen. Ich finde es bei handgereihten Schürzen am schlimmsten, wenn die Reihfäden zwischen den Falten durchblitzen…

Und jetzt hängt die halbfertige Schürze hier…  Jedesmal wenn ich sie anschaue, ärgere ich mich;  soll ich es so lassen und die Schürze fertignähen…,  oder -wonach die Perfektionistin in mir verzwifelt ruft: alles nochmal auftrennen und die ganze unendliche Stichelei nochmal von vorne beginnen …???!!!???

…ich weiß es einfach nicht… :-/